| Berufliche Bildung

30 Zimmererlehrlinge im Bauzunfthaus freigesprochen

30 Lehrlinge sind von der Zimmerer-Innung Landshut freigesprochen worden.

Die Zimmerer-Innung Landshut hat am 24. Juli 2019 im Landshuter Bauzunfthaus 30 Lehrlinge freigesprochen. Nach drei Jahren Ausbildung haben die Nachwuchszimmerer die Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

Über die große Zahl erfolgreicher Absolventen freute sich Obermeister Adolf Ellwanger. "Das zeigt, dass unser Einsatz in der Lehrlingsgewinnung Früchte trägt.

Fehlende Wertschätzung für das Handwerk

Indes beklagten Stadträtin Claudia Zehentbauer und Klassenlehrer Günter Schubert die fehlende Wertschätzung des Handwerks in der Gesellschaft. Hier müsse man gegensteuern.

Lob und Glückwünsche für die bestandene Prüfung erhielten die jungen Zimmerer von Bezirksrätin Monika Maier und Reinhold Ostermaier, Leiter der Berufsschule 1.

Dass mehr Handwerker Kommunalpolitik machen sollten, findet Alfred Kuttenlochner, Kreishandwerksmeister und Gemeinderat. Zunächst aber feierten die Freigesprochenen mit ihren Gästen das Erreichte.

Zurück